GET AG mit „NEU Preis“ geehrt

Im Rahmen des Expertentreffens der Energiemetropole Leipzig hat die GET AG gestern den diesjährigen „NEU Preis“ erhalten. Damit würdigt der Netzwerk Energie & Umwelt e. V. (NEU e.V.) das Leipziger Unternehmen als Innovationstreiber und für sein beispielhaftes Engagement. Der 2017 ins Leben gerufene „NEU Preis“ ist mit 500 € dotiert.

„Mit dem Preis wollen wir Unternehmen mit Beispielcharakter für die Region ehren. Dazu gehören mit der GET AG Firmen, die sich zukunftsweisenden Themen widmen, unternehmerisch verantwortlich Handeln und auch im Bestand wachsen“, erklärte Thomas Lingk, zweiter Vorsitzender des NEU e.V.. In seiner Laudatio verwies Lingk u.a. auf das maßgeblich von dem Informationsdienstleister initiierte Projekt „10.000 Smart Meter für Leipzig“. Zugleich betonte er, dass es sich bei der GET AG um den ersten sächsischen Siegel-Träger „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ der Bertelsmann Stiftung handele. Die Unternehmensvorstände Lars Quiring und Dr. Christian Backmann nahmen den Preis stellvertretend für die gesamte Belegschaft entgegen. „Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit im Netzwerk und richten unseren Dank auch an die vielen motivierten Mitarbeiter, die hinter uns stehen“, so Quiring. Dr. Backmann ergänzte: „Wir freuen uns sehr über die Wertschätzung unserer Arbeit und nehmen den Preis als Motivationsschub für unsere vielfältigen Vorhaben mit.“

Die GET AG wurde im April 2000 kurz nach der Liberalisierung des Energiemarkts in Leipzig gegründet. Sie hat sich mit ihrem „Cockpit“ als ein führender Dienstleister für die Energiewirtschaft in Deutschland etabliert und beschäftigt an ihrem neuen Firmensitz in der Alten Strickwarenfabrik an der Berliner Straße rund 90 Mitarbeiter. Um verstärkt Projekte in den Bereichen Digitalisierung und B2C umzusetzen, hat die GET AG ihre Belegschaft seit 2016 fast verdoppeln können.

Das Unternehmen versteht sich als Innovationstreiber, engagiert sich in verschiedenen zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern und sucht dabei den engen Schulterschluss mit Unternehmen und Institutionen in der Region: angefangen bei dem mit 2 Mio. Euro geförderten Projekt „10.000 Smart Meter für Leipzig“, oder dem gemeinsam mit dem Institut für Angewandte Informatik (InfAI) e.V. konzipierten Vorhaben zur Etablierung von Smart-Home-Anwendungen bis hin zum Engagement im Zukunftsmarkt Elektromobilität. Nicht zuletzt läutet die GET AG mit ihrem neuen Portal Simplaro einen Paradigmenwechsel im Segment der Vergleichsportale ein.

Mit dem Cockpit stellt die GET AG für Versorgungsunternehmen ein innovatives, webbasiertes Tool bereit, das zur Marktanalyse, Produktkalkulation und Vertriebsunterstützung auf dem Energiemarkt in Deutschland und Österreich genutzt wird. Bei der Entwicklung des Cockpits wurden konsequent Erhebungs- und Evaluationsmethoden mit dem Fokus auf Usability angewendet, die maßgeblich ihren Niederschlag auch in der Entwicklung und Bereitstellung weiterer Services und Tools finden.

 

Fotos zur redaktionellen Verwendung (mit folgender Quellenangabe: Foto: Andreas Reichelt)

GET AG NEU Preis 2018     (jpg)

Übergabe NEU Preis 2018     (jpg)

Bildunterschriften:

v.l.n.r.: Dr. Christian Backman, Lars Quiring (GET AG-Vorstände), Thomas Lingk (zweiter Vorsitzender des NEU e.V.) Foto: Andreas Reichelt